Orgelkonzert 9. Juli 2017


Martin Hofmann (Goslar)
spielt auf der Christoph-Treutmann-Orgel von 1737
am 9. Juli 2017 um 17:00 Uhr

Programm

Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)

Toccata, Adagio und Fuge in C-Dur, BWV 564

 

Erland Hildén (*1963)

B-A-C-H Mass for Organ (komp. 2000)

I.    Kyrie in B, Help us, God, in our need  (Hilf uns Gott in unserer Not)

II.   Gloria in A, We praise and worship you, Lord
      (Wir loben und beten dich an, Herr)

III.  Sanctus in C, You are Holiness (Du bist Heiligkeit)

IV.  Agnus Dei in H, You are Mystery (Du bist Geheimnis)

 

Johann Sebastian Bach

Allein Gott in der Höh sei Ehr, BWV 663
à 2 claviers et pé
dale, il canto fermo nel tenore

Cantabile

Trio super:
Allein Gott in der Höh' sei Ehr, BWV 664

„Schmücke dich, o liebe Seele", BWV 654
à 2 Clav. e Pedale

 

Erland Hildén

Fantasia

 

Johann Sebastian Bach

Passacaglia und Fuge in c-moll, BWV 582



Über den Organisten

Martin Hofmann

geb. 1961, studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover (Lehrer: Prof. Schneider-Pungs und Prof. Ulrich Bremsteller), an der Akademie für Alte Musik, Bremen (Prof. Harald Vogel) und am renommierten New England Conservatory of Music in Boston (William Porter). Er absolvierte 1987 das Kirchenmusik A-Examen und erhielt 1993 das Artist-Diploma.

Martin Hofmann hatte verschiedene Kirchen­musikerstellen im norddeutschen Raum und in den USA inne und war Dozent für Orgelspiel und Improvisation an dem Institut für Kirchenmusik der Universität Greifswald und am Kirchenmusikalischen Institut in Halberstadt. Als Orgelsachverständiger war er für die Pommersche Evangelische Kirche und die Ev.-Luth. Kirche in Braunschweig tätig.

Martin Hofmann ist Organist an der Stabkirche zu Hahnenklee, dort auch künstlerischer Leiter einer umfangreichen Konzertreihe, und Betreuer der bedeutenden historischen Christoph Treutmann-Orgel von 1737 in der Stiftskirche zu Grauhof. Außerdem ist er Organist an der Paul Gerhardt-Kirche in Lautenthal, gibt viele Konzerte und erteilt Orgelunterricht. Sein Interesse gilt dem norddeutschen Repertoire der Barockzeit und besonders der Musik von Johann Sebastian Bach.

1989 gewann Martin Hofmann den internationalen César Franck Orgelwettbewerb in Toulouse. Konzerte führten ihn in viele europäische Länder und in die USA. Auch durch Rundfunk- und mehrere CD-Aufnahmen ist Martin Hofmann bekannt.


zurück